Hanse Nailcouture

Fehlerteufel vermeiden

 

Hier tragen wir Dinge zusammen, welche oftmals unbewusst passieren und die zu äusserst unangenehmen Folgen führen können. Die folgende Liste soll einfach dazu beitragen, dass Ihnen dies erspart bleibt. Wir freuen uns übrigens über jeden Tipp, damit wir diese Liste stetig erweitern können.

 

Übrigens: Für unsere Modellagegele gibt es PDF-Informationssblätter mit Tipps zur perfekten Verarbeitung. Diese finden Sie im Unterpunkt "Verarbeitungsblätter" in der Informationsbox rechts. Gern können Sie uns auch jederzeit unter:  info@hanse-nailcouture.de anschreiben und Fragen an uns richten. Wir helfen gern weiter.

 

WICHTIGE INFO

 

Hanse Nailcouture Gele zeichnen sich durch ihren wundervollen Tragekomfort und durch ihre hochwertige Beschaffenheit aus. Allerdings ist eine Umstellungsphase von einer Marke auf eine andere manchmal mit kleinen Problemen verbunden. Bei den meisten namenhaften und hochwertigen Konkurrenzfirmen klappt eine Umstellung problemlos, da sich die Qualitätseigenschaften da sehr ähneln. Wenn Sie allerdings von sehr harten Gelen wie "Fiberglas-" oder "Acryl"-Gelen auf unsere sanften und flexiblen Gele umstellen, kann es zu  Haftungs- oder Absplitterungs-Problem führen. Um diese Umstellungsphase so kurz und schadlos wie möglich zu halten, sollte man  daher unbedingt schauen, dass man extrem ordentlich vorbereitet und soviel Altmaterial wie möglich entfernt. Bitte da dann auch nicht wundern, dass unsere Gele sich sehr weich und schnell befeilen lassen im Vergleich zu den harten Gelen. Dies ist normal und kein Anzeichen dafür, dass ein Gel nicht belastbar ist. Trotz alledem wird das alte "harte und unflexible" Material unter dem neuen Material irgendwann splittern und sich lösen (da es ja jetzt so dünn ist). Dies kann zu Absplittern von Ecken führen, was ärgerlich aber unvermeidbar ist. Denn das alte Material ist aufgrund seiner jetzigen Dünnheit sehr anfällig und springt durch die Härte ab. Bitte bereiten Sie Auffüllkunden, bei denen Sie diese o.g. Gele verwendet haben, auf eine Übergangszeit  vor und erläutern Sie die Vorteile der jetzigen Gele. Dies ist in der Regel sehr gut für jeden Kunden nachvollziehbar, denn der weitsichtige Nutzen ist viel höher als die kurzfristige Übergangszeit.

 

Lassen Sie die Gele nach Lieferung mindestens einen Tag bei normaler Zimmertemperatur ruhen, damit sie so sind, wie Sie es gewohnt sind. Grund: flüssige Kunststoffe verändern bei Temperaturschwankungen ihre Viskosität und Beschaffenheit. Im Sommer sind sie dünnviskoser, im Winter dickviskoser. Dies ist kein Qualitätsmangel! Sollten durch den Transport mit dem Versandunternehmen mal Luftblasen im Gel (meist ist da dickviskoses Gel betroffen) sein, welche sich nur langsam regenerieren, können Sie diesen Vorgang beschleunigen, indem Sie diese Gele kurz erwärmen auf der Heizung oder im warmen Wasserbad, bis sie sich verflüssigen. Dadurch entschwinden alle Luftblasen. Wichtige Info zum Extreme Bonding: Setzen Sie dieses Gel nicht direkt den Tageslichtröhren oder UV Strahlung aus, wenn Sie es verwenden. Des weiteren muss es dunkel gelagert werden

 

 Bei der Vorbereitung

Sorgsam vorbereiten: Wenn Sie die Nagelhaut entfernt  und den Nagel bis an den Nagelhautrand aufgeraut haben fahren Sie mit unserem Premium Primer bündig zum Nagelhautrand der Nagelhaut nach. Lassen Sie nun diese Schicht Primer etwa eine Minute an der Luft trocknen. Ebenso ist es es mit unserem Preparation, dies wird genauso angewandt.

 

1. Bitte niemals den Premium Primer oder das Preparation auf Modellagekunststoff auftragen.

Diese Vorbereitungsprodukte gehören ausschließlich auf den Naturnagel, denn sie sind zum entfeuchten und entfetten,

was lediglich beim Naturnagel erforderlich ist - jedoch nicht auf dem Kunststoff.

 

Folgen der Nichtbeachtung können sein:

Gelbstich

Beeinträgtigung der Modellage bzgl. der Haltbarkeit und Qualität

Kunststoff wird porös und kann ggfs brechen

Haftungsprobleme

 

2. Der Spruch: "viel hilft viel" ist veraltet. Bitte entscheiden Sie sich für eine Vorbereitung des Naturnagels. Entweder Premium Primer ODER Dehydrator . Bitte nicht beides gemeinsam verwenden, dies ist  "too much" und bewirkt gern das Gegenteil - nämlich Haftungsschwierigkeiten.

 

 

 Während der Modellage

1. Niemals zwischen den Modellageschritten cleanern - ausser vor der Befeilung der Modellage. 

2. Ein sehr standfestes Gel wie das Magic Speed erhält eine glatte Oberfläche, wenn man mit unserer Profi Sonde

vor dem Aushärten schwebend kreuz und quer durch das aufgetragene Gel fährt. Dann hat sich die Oberfläche so geglättet,

dass das spätere Befeilen des Aufbaus schnellstens erledigt ist.

3. Sollte eines unserer Gele in der UV-Lampe zu heiß werden so ist dies ein Zeichen dafür das zuviel Gel aufgetragen wurde, all unsere Gele sind auf dem neuesten technologischen Stand und können dünn verarbeitet werden.

 

 

 Abschluss der Modllage

1. Einen Versiegler bitte nie mit zu scharfen Mitteln abnehmen. Hier ist ein sanfter Cleaner erforderlich.

Sollten Sie dennoch ab und an Probleme mit dem Glanz haben, verwenden Sie kleine Tricks,

damit Sie immer ein absolutes Hochglanzergebnis haben. Testen Sie einfach mal Folgendes aus:

 

achten Sie akribisch darauf, dass die Oberfläche vor dem Versiegeln glattgebuffert wurde und sich keine Feilstaubrückstände dort befinden

cleanert man den Feilstaub ab, statt ihn mit einer Bürste oder einem Staubpinsel zu entfernen,

kann es zu Haftungsproblemen oder z. B. "Löchern" oder matten Stellen in der  Versieglung führen.

wenn Sie nicht gern "satt" auftragen hilft ein kleiner Trick: tragen Sie eine dünne Schicht auf, härten Sie diese für 10 Sekunden an. Dann tragen Sie eine zweite dünne Schicht auf und lassen dann komplett für 120 - 240 Sekunden (je nach Versiegler) aushärten.

Nach Aushärtung der Versiegelung nehmen Sie die Schwitzschicht mit reinem Öl ab.... ODER:

nehmen Sie Babypflegetücher mit oder ohne Öl zum Abnehmen der Schwitzschicht  - ein Garant für Hochglanz

ebenso kann man den Versiegler 2 x 120 Sekunden aushärten, dann kurz auskühlen lassen und mit einer mit Nagellackentferner getränkten Zellette abnehmen

Sollte es dennoch keinen Hochglanz geben, können es nur noch die Röhren des Lichthärtegerätes sein oder das Lichthärtegerät  gar selbst. Ältere oder minderwertige Geräte lassen oftmals in ihrer Intensität nach, so dass es zu Unannehmlichkeiten wie vermindertem Glanz des Versieglers, Nichtaushärten stark pigmentierter Farbgele wie Rot und Schwarz, sowie "gummihaftes" Aushärten von Modellagekunststoffen kommen kann.

 

 

Haftungsprobleme 

Einige Medikamente wie beispielsweise Cortison, Antibiotika, Blutgerinnungsmittel oder Antidepressiva können die Haltbarkeit der Nägel beeinträchtigen.

Ebenso wirken sich Hormonumstellungen, Stress und sehr strenge Diäten negativ aus. Ggfs sollte dann die Zeit zwischen den Auffüllterminen verkürzt werden.

Nimmt Ihre Kundin regelmäßig Schmerzmittel, insbesondere solche mit dem Wirkstoff Ibuprofen? Dies berichtete unsere Kundin Angelika Hoffmann (vielen Dank für diesen Hinweis):

 "Auf einmal hatte ich ein "Nagel-klappt-hoch-Phänomen" bzw. Liftings. Allerdings hatte ich das nur und ausschließlich in den 14 Tagen, als ich Ibu 800 morgens und abends genommen habe. Es blieb während dieser Modellage und mit der neuen Modellage war auch das Lifting- und Klappproblem weg."

  Alternativen wurden ebenfalls getestet und von Frau Hoffmann freundlicherweise weitergegeben:

 "Einfach auf Schmerzmittel mit einem anderen Wirkstoff umsteigen (z.B. Naproxen) - Ibuprofen ganz weg lassen. Rücksprache mit dem Arzt halten, was da möglich wäre. Eine Ibu-Kundin von mir ist auf Paracetamol umgestiegen und die Liftings waren weg."

 

Allgemeine Umstellungsprobleme von einem harten zu einem flexiblen Gel

 Ein modellierter Nagel ist immer ca. 60 x stärker als ein Naturnagel. Dies bedeutet, dass er zwar sehr viel aushält aber mitnichten unkaputtbar ist. Schon bei der Modellage muss sorgfältigst auf eine korrekte Statik wie auch Ausarbeitung des Stresspunktes geachtet werden (wird in jeder guten Schulung ausgiebig in Theorie und Praxis gelehrt). Beachten Sie, dass unsere Gele sehr flexibel sind und noch dazu fast alle einen extrem stark ausgebildten Honigeffekt besitzen. Die Elastizität verhindert in fast allen Fällen einen Nagelbettbruch, was bei Acryl oder sehr harten Gelen schneller mal passiert, wenn die Kundin sich die Nägel "einhaut". Durch unsere Gele ergibt sich dann meist nur ein Riss im Gel und nicht gleich ein Nagelbettbruch. Ebenso darf man den ja so beliebten Honigeffekt auch nicht unterschätzen. Das Gel arbeitet. Wenn man die Modellage mit sich selbst glattziehenden Gelen nicht vorher gewohnt war, kann es schnell mal passieren, dass man zu dünn an einigen Stellen arbeitet (da sich das Gel noch "bewegt und glattzieht") bzw. die Statik sich durch das Glattziehen verändert. Wenn man sich noch nicht gleich sicher ist, sollte man erstmal auf Gele mit weniger Honigeffekt umsteigen (wie Magic Speed beispielsweise) und sich dann langsam umgewöhnen.

 

Desweiteren ist auch die Beschaffenheit des Nagels wichtig. Anatomische Abnormalitäten ebenso wie Krankheiten bzw. Medikamente, oder auch starke Rückfettung oder körpereigene starke Hormonbildung oder Feuchtigkeitsbildung können die normal gewohnte Haftung stark beeinträchtigen.  Wenn eine Modellage sich "einfach so" ganz löst, gibt es nur zwei Dinge, die dafür in Frage kommen, denn dies ist bei einem normalen und gesunden Nagel schier unmöglich: entweder liegt eine der oben Genannten Krankheiten oder Abnormalitäten vor oder es wurde komplett falsch gearbeitet (wovon wir mal nicht ausgehen). Denn es ist chemisch absolut nicht möglich, dass dies sonst passiert. Absplittern passiert bei richtiger Verarbeitung ebenfalls nur dann, wenn noch etwas (meist zu hartes) Altmaterial darunter war und dieses zum Splittern neigt, weil es vor dem Refill ja automatisch dünn gefeilt wurde. Bereiten Sie immer Ihre Kunden vor, dass es zu einem Übergangszeitraum kommen kann. Danach jedoch hat die Kundin  ein wundervoll leichtes Tragegefühl und die Gewissheit, dass man hochwertige Kunststoffe auf den Nägeln hat, welche nicht nur angenehm zu tragen sind und lange auf den Nägeln halten bzw. auch ihre Brillanz bewahren, sondern auch hochwertige Inhaltstoffe enthalten mit Komponenten aus der Zahmedizin, kosmetische Glitter und Pigmente etc.

 

 

 

 

Hanse Nailcouture © 2018 | Responsive Template: BannerShop24.de